Montag, 10. Dezember 2018

Herzlich Willkommen

auf dem Internet-Blog
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim.

Hier ein kurzer Benutzungshinweis:
Die zuletzt aktualisierten Daten erscheinen immer zuerst.
Um gezielte Informationen zu erhalten, bitten wir Sie
die Labels (Schlagwörter) an der rechten Seite anzuklicken,
diese führen sie direkt zu Ihrem gewünschten Interessenfeld.

Bitte auch auf Ältere Posts klicken,
da nicht alle aktuellen Posts (Mitteilungen) sonst erscheinen.

Anregungen und Kommentare zu Verbesserungen dieses Blogs,
schicken Sie bitte an das Gemeindebüro
über die E-mailadresse: redaktion@kirche-ostheim.de

Mit internetten Grüßen
Ihr Gemeindebüro
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim

2. Adventspredigt, 9. Dezember 2018

Predigttext: Psalm 139

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Gedankenanstoß

Der geborene Mensch ist nie ohne Gott
 In diesem Jahr stehen die Adventsgottesdienste und -andachten unter dem Thema „Der geborene Mensch“. Leser werden vielleicht stutzig sein und einen Schreibfehler wittern: Geht es nicht den Christen in der vorweihnachtlichen Zeit um den geborenen Gott? Besteht nicht das Wunder des christlichen Glaubens darin, dass der ewige Gott unter zeitlichen Begrenzungen anfängt zu leben? Aber bedarf der Mensch

Andachten und Gottesdienste im Advent: Das Wunder des geborenen Menschen

An drei Dienstagabenden feiern Christen in der Ostheimer Kirche Adventsandachten. Unter wechselnder Leitung wollen sie das Wunder tiefer verstehen, dass Gott im geborenen Menschen erfahrbar wird. Die Grundlage des christlichen Glaubens besteht darin, dass Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist. Deshalb ist das Geborensein Jesu Christi eine Bedingung für unser Heil und unsere Hoffnung. Aus diesem Grund nehmen die Adventsandachten das Phänomen des Geborenseins des Menschen in Blick: Offenbar steckt in der Tatsache, dass Menschen geboren werden, ein unverzichtbares Element göttlicher Offenbarung.
Die Adventsandachten werden jeweils dienstags ab 18.30 Uhr gefeiert, am 4., 11. und 18. Dezember. Die erste Andacht wird der Gitarrenkreis musikalisch gestalten. Die Leitung wird Pfarrer Otto Löber haben. Die beiden übrigen Andachten werden von Pfarrer Lukas Ohly gehalten.
Auch die Sonntagsgottesdienste im Advent, die jeweils ab 17 Uhr gefeiert werden, bereiten auf Weihnachten vor, indem sie das göttliche Geheimnis des geborenen Menschen in den Mittelpunkt ihrer Feier stellen.


Weihnachten feiern in der Ostheimer Kirche

Mit drei Gottesdiensten feiert die Ostheimer Kirchengemeinde den Heiligabend. 
Den Anfang machen die Kinder des Krippenspielprojekts 2018.  
Ab 15 Uhr führen sie ihr diesjähriges Weihnachtskrippenspiel auf. Zu diesem Stück werden vor allem Familien mit Kindern herzlich eingeladen.
Ab 17 Uhr wird das „Ostheimer Weihnachtsspiel“ für Jugendliche und Erwachsene
im Rahmen der Christvesper aufgeführt – ein Gottesdienst zum Mitmachen - .
Mit Klängen des Posaunenchores und vielen Chorälen feiert die Gemeinde ihre Christmette ab 22 Uhr.


Chormusik am 1. Weihnachtsfeiertag

Mit einem musikalischen Abendmahlsgottesdienst feiert die Ostheimer Kirchengemeinde auch am Ersten Weihnachtsfeiertag weiter. Ein Kleinchor wird bekannte und weniger bekannte Weihnachtschoräle singen und die Gemeinde zum Mitsingen animieren.
Der Gottesdienst am 25. Dezember ab 10 Uhr in der Ostheimer Kirche wird liturgisch von Bernd Meller gestaltet.


Musikfantasie trifft Meditation am 2. Weihnachtsfeiertag

„Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, Joh. 1,14“ Gottesdienst zum Ausklang der Weihnacht am 26. Dezember um 10.00 Uhr. Die Gottesdienstbesucher können eintauchen in die Klänge einer Musikfantasie und sich leiten lassen durch kurze Wortmeditationen. Der erst 18 Jahre alte Florian Briegel wird an der Orgel Klangwelten entstehen lassen und eine selbstkomponierte Musikfantasie erklingen lassen. Florian Briegel ist ein hochbegabter junger Musiker, der u.a. am Dr. Hochs Konservatorium am Klavier und an der Orgel von der Bezirkskantorin Rike Alpermann-Wolf ausgebildet wurde. In diesem Gottesdienst werden wir gemeinsam Abendmahl feiern. Alle sind herzlich eingeladen.

Krippenspielproben

Das Krippenspielteam der Ev. Kinder– und Jugendarbeit Nidderau-Ostheim sucht Dich!
Du wolltest schon immer mal Bühnenerfahrung sammeln oder hast sogar schon einmal mitgemacht? Dann komm zu den Proben, man kann immer noch einsteigen.
Wann? samstags 10-11 Uhr
Wo? Im Ev. Gemeinde- haus, Kirchgasse 2,  
Infos zu beiden Veranst.? Désirée Schmidt Jugendarbeiterin Handy: 0157 39383986

Freitag, 30. November 2018

Gottesdienste in Dezember und Januar 2018-19


Weihnachtliches und Seniorenbetreuungsinfos

Der ökumenische Gemeindenachmittag Mittwoch, 12. Dezember, wird geleitet von Pfarrer Ifeanyi Emejulu. Beim vorweihnachtlichen Programm wirken die Ostheimer Jungbläser-Kids des Posaunenchores Ostheim unter der Leitung von Sabine Braun mit.

Einen Vortrag zur Seniorenbetreuung in Hanau, gehalten von Jürgen van Gember ist am Mittwoch, 9. Januar, zu hören. Die Moderation des Rahmen-programms liegt bei Gottfried Schubert.

Die Gemeindenachmittage beginnen jeweils um 14.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Der „Eine Welt Laden“ bietet an diesen Tagen wieder fair gehandelte (auch weihnachtliche) Waren an .




Hunger nach Gerechtigkeit

so lautet das Motto der 60. Aktion von Brot für die Welt. Zu seinem runden Geburtstag rückt das Hilfswerk den Kampf gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit thematisch in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Anbei finden sie die Spendentüte und ein Infoblatt der diesjährigen Sammelaktion. Weitere Infos können sie im Internet unter: www.brot-fuer- die-welt.de erhalten.
Ihre Spenden können sie in den nächsten Gottesdiensten, oder im Pfarramt abgeben.

"Erfüllt leben" - Nidderauer Ringpredigten im Frühjahr 2019

Menschen sehnen sich nach einem glücklichen Leben. Und wenn es zwischendurch unglücklich verläuft, wollen sie wenigstens wissen, worin der Sinn ihrer Situation liegt oder was der Sinn des Lebens ist. Interessanterweise kommt das Wort "Sinn" in der Bibel kein einziges Mal in diesem Zusammenhang vor. Anscheinend kamen das Volk Israel und die ersten Christen ohne die Vorstellung aus, ihr Leben müsse einen "Sinn" haben. Stattdessen sprachen sie von "Fülle" oder "Erfüllung": Wenn Gott einen Menschen begleitete, erfüllte sich sein Versprechen. Könnte Fülle daher nicht auch in einem unglücklichen Lebensverlauf zu finden sein?
In den Nidderauer Ringpredigten legen die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer der Stadt vier Bibeltexte aus, um Beispiele eines erfüllten Lebens zu geben. Damit soll unsere Wahrnehmung geschärft werden, wie wir Erfüllung im Leben finden können.

20. Januar, 10 Uhr: 
Pfarrerin Heike Käppeler

27. Januar, 17 Uhr: 
Pfarrer Markus Heider

17. Februar, 10 Uhr: 

Pfarrer Lukas Ohly

24. Februar, 17 Uhr: 

Pfarrerin Stephanie Stracke