Mittwoch, 17. Oktober 2018

Herzlich Willkommen

auf dem Internet-Blog
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim.

Hier ein kurzer Benutzungshinweis:
Die zuletzt aktualisierten Daten erscheinen immer zuerst.
Um gezielte Informationen zu erhalten, bitten wir Sie
die Labels (Schlagwörter) an der rechten Seite anzuklicken,
diese führen sie direkt zu Ihrem gewünschten Interessenfeld.

Bitte auch auf Ältere Posts klicken,
da nicht alle aktuellen Posts (Mitteilungen) sonst erscheinen.

Anregungen und Kommentare zu Verbesserungen dieses Blogs,
schicken Sie bitte an das Gemeindebüro
über die E-mailadresse: redaktion@kirche-ostheim.de

Mit internetten Grüßen
Ihr Gemeindebüro
der Evangelischen Kirchengemeinde Nidderau Ostheim

Gedankenanstoß

Luthers „fremde Gerechtigkeit“ in Zeiten des Populismus
Vielleicht ist die Welt in der letzten Zeit nicht gewaltsamer geworden. Historiker wie Yuval Harari zeigen, dass die Zahl von Kriegs– und Hungertoten weltweit noch nie so niedrig war wie in der Gegenwart, allerdings mit lokalen oder regionalen Unterschieden. Und auch in Europa wird die Sprache gegen Andersdenkende aggressiver. Populistische Bewegungen trauen sich in der Öffentlichkeit, Menschen zu diskriminieren und verletzen damit das Gleichheitsgebot des deutschen Grundgesetzes und der europäischen Menschenrechtsgrundsätze. Die Populisten attackieren

Info der Kleiderkammer im Blauhaus

Die Kleiderkammer der „Flüchtlingshilfe Nidderau“ wird ab sofort allen Menschen, die auch von der Essensbank in Nidderau versorgt werden, offen stehen. Sie finden uns im Jugendzentrum Blauhaus in Windecken.
Die Öffnungszeiten sind jeden Freitag von 11 – 13 Uhr 
Wir freuen uns wenn Sie vorbeikommen und sich über unser Angebot informieren.
Das Team der Kleiderkammer


Sonntag, 30. September 2018

Anna Imhof wird zur Pfarrerin ordiniert

Die bisherige Vikarin Anna Imhof wird am Sonntag, 28. Oktober, in der Marburger Elisabethenkirche von Bischof Martin Hein zur Pfarrerin ordiniert. Sie hat damit ihre Ausbildung erfolgreich absolviert und wird zur öffentlichen Verkündigung und Sakramentsverwaltung berufen. Frau Imhof hat sich entschieden, zunächst eine Doktorarbeit im Fach Kirchengeschichte zu schreiben. Dabei wird sie sich mit der Hanauer Union beschäftigen, die in der Region im September gefeiert wurde (wir berichteten). Da diese Arbeit von landeskirchlichem Interesse ist, erhält Frau Imhof eine Promotionsstelle. Dadurch kann die neue Pfarrerin zunächst in Ostheim weiter wohnen bleiben. Ob ihrem Antrag stattgegeben wurde, dass sie einen Predigtauftrag in Ostheim erhält, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. In diesem Fall wird sie gelegentlich in der Ostheimer Kirche Gottesdienst halten.

Literaturkreis liest Calvin


Für sein nächstes Treffen am Dienstag, 23. Oktober, 19.30 Uhr im alten Windecker Pfarrhaus, Kirchplatz 2, hat der Theologische Literaturkreis beschlossen, diejenigen Texte aus der reformierten Theologie näher zu untersuchen, die sich mit der Gottheit und Menschheit Christi beschäftigen. Unter reformierten Theologen versteht man die Schweizer und Französische Tradition der evangelischen Kirche, insbesondere Johannes Calvin. Die zugrunde gelegten Texte sind relevant für das reformierte Abendmahlsverständnis, das sich von der lutherischen Position unterscheidet und dazu geführt hat, dass beide evangelischen Kirchen lange Zeit getrennte Wege gegangen sind. Erst vor 200 Jahren innerhalb der sogenannten Hanauer Union, deren Jubiläum im September auf dem Hanauer Marktplatz in einem großen Festgottesdienst gefeiert wurde, haben sich beide Positionen wieder angenährt. Aber erst im Jahr 1973 hat eine theologische Konferenz zwischen Lutheranern und Reformierten die Kirchenspaltung zwischen beiden evangelischen Kirchen weltweit aufgehoben. Für die Reformierten ist der Sohn Gottes nach seiner Himmelfahrt nicht mehr auf Erden anwesend. Daher kann er auch nicht im Abendmahl präsent sein. Stattdessen verbindet sich der Heilige Geist Christi mit seiner Gemeinde. Diese Texte des sogenannten "Extra-Calvinisticum" möchte der Literaturkreis daraufhin lesen, wie stark er sich wirklich von der lutherischen Position unterscheidet. Gelesen werden die Passagen aus zwei Schriften:
1. Johannes Calvin: Unterweisung in der christlichen Religion Buch II Kapitel 13,1–13,4; 14,1–14,7; 16,14 sowie Buch IV 17,2; 17,12
2. Heidelberger Katechismus: Fragen 33, 35, 47, 48


Interessierte können sich bei Pfarrer Lukas Ohly melden, der ihnen die Literatur zukommen lassen kann. Ohly, neben seinem Gemeindepfarramt Professor für Systematische Theologie an der Goethe-Universität Frankfurt, leitet den Theologischen Literaturkreis.


Ausstellung: Schicksale Ostheimer Soldaten, im Ersten Weltkrieg

„Liebe Eltern, ich will euch mitteilen, daß ich hier verwundet liege…“ –  Schicksale Ostheimer
Soldaten im Ersten Weltkrieg

Mit den Schicksalen dieser Soldaten aus Ostheim beschäftigt sich eine Ausstellung des Heimat- und Geschichtsvereins Ostheim, die in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Ostheim stattfindet. Sie wird vom 4. bis 22. November 2018 in der Evangelischen Kirche in Ostheim gezeigt und kann montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr besucht werden. Im Rahmen der Ausstellung finden mehrere Veranstaltungen statt:
04. November um 10.00 Uhr Eröffnungsgottesdienst in der Evangelischen Kirche Ostheim mit Lesungen aus Ostheimer Kriegsbriefen/ Pfr. Lukas Ohly

Gitarrenklänge aus Spanien und Südamerika


Ein klassisches Gitarrenkonzert erwartet sie am 21. Oktober um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche Ostheim. Solist ist der Frankfurter Gitarrist Tilman Steitz. An diesem Abend wird er das Publikum in das romantische Spanien und nach Südamerika in das Argentinien der Tangos, nach Paraguay und Venezuela mit Valses sowie in das lebensfrohe und doch auch melancholische Brasilien führen, indem er Werke von I. Albeniz, A. Piazzolla, A. Barrios, H. Villa-Lobos u.a. spielt. Er spielt sowohl als Konzertgitarrist klassische Gitarrenliteratur, als auch als Jazzgitarrist zeitgenössischen Jazz des Postbop. In seinem Spiel zeichnet er sich durch seinen sehr persönlichen und unverwechselbaren Stil aus, der einerseits durch hohes Können und Virtuosität als auch durch Klangvielfalt und seine mitreißende Ausdruckskraft, gekennzeichnet ist. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.


Krippenspiel-Projekt 2018

Die diesjährigen Krippenspielproben finden ab dem 20. Oktober, statt. Jeden Samstag von 10.00 – 11.00 Uhr im Jugendraum des Gemeinde-hauses. Wir proben und arbeiten zusammen, um an Heiligabend vor der Gemeinde ein Stück aufführen zu können, bei dem auch die Kleinsten die Verbundenheit aller Christen spüren können. Alle interessierten Kinder sind herzlichst eingeladen gemeinsam mit uns das neue Krippenspiel zu proben. Es wäre toll, wenn interessierte Familien sich bereits im Vorfeld mit mir in Verbindung setzen könnten, damit wir ausreichend planen können. Vielen Dank!
Ihre Desiree Schmidt, Jugendarbeiterin
Desiree.schmidt1@gmx.de.
(Tel.: 0157/39 38 39 86)

Abendgottesdienste im Winterhalbjahr ab 17 Uhr.


Im Winterhalbjahr zwischen Oktober und März werden die Abendgottesdienste bereits ab 17 Uhr gefeiert. In der Regel wird der letzte Sonntag im Monat nun zu dieser Uhrzeit gefeiert. Ab April 2019 gilt wieder 19.30 Uhr als Beginn der Abendgottesdienste.