Mittwoch, 2. September 2020

Neues Buch über Ostheim

Der Ostheimer Pfarrer Friedrich Fink (1860–1947), führte von 1914 bis 1920 eine Chronik, in der er die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf das Dorf aufzeichnete. Darin berichtet Fink ausführlich über das Schicksal der Ostheimer Soldaten und die Lebensbedingungen ihrer Angehörigen in der Heimat: die zahlreichen Sammelaktionen im Dorf, die immer schlechtere Versorgung mit Lebensmitteln und Brennstoffen, die kirchlichen Veranstaltungen, die zeitweise Schließung der Schulen wegen epidemischer Krankheiten, die Aufnahme von Kindern aus dem Ruhrgebiet in Ostheim. Sehr anschaulich sind auch die Schilderungen über die Vorgänge in Ostheim nach Kriegsende: Parteiversammlungen, die Bildung eines Arbeiter und Bauernrats und die Wahlen zur neuen Gemeindevertretung, bei denen erstmals eine Frau kandidierte. Finks Chronik wird im Oktober als Buch erscheinen, die öffentliche Vorstellung ist für den 8. November im Gottesdienst vorgesehen. 

Vorbestellungen für das Buch können bereits jetzt erfolgen beim Gemeindebüro in Ostheim, Tel. 27418, oder über gemeindebuero.ostheim@ekkw.de. Der Preis des Buches beträgt 19,90 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar posten