Mittwoch, 2. September 2020

Konfirmandenbegrüßung und Kerb in Zeiten von Corona

Noch müssen Abstandsregeln eingehalten werden. Dadurch verändern sich auch die Gottesdienste. In anderer Form werden daher im September besondere Gottesdienste gefeiert: Am 13. September werden die neuen Konfirmanden in der Gemeinde begrüßt. 21 Jugendliche haben sich zum Kurs angemeldet. Normalerweise bereiten die Konfirmanden zu Beginn ihrer Zeit einen eigenen Gottesdienst mit der klassischen Ostheimer Liturgie vor. Doch aufgrund der Corona-Beschränkungen darf in Gottesdiensten nicht gesungen werden, so dass der Gottesdienst stark beschränkt ist. Auch die Platzzahl in der Kirche ist für die Einhaltung der Abstandsregeln stark reduziert. Dennoch soll die Begrüßung der jungen Christen in der Gemeinde herzlich sein. Auch wenn die Ostheimer Kerb in diesem Jahr nicht in klassischer Weise begangen werden kann, so soll doch am Sonntag, 6. September, in einem Gottesdienst auf dem Sportplatz um 11.00 Uhr der Kirchweihe gedacht werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten