Mittwoch, 26. Februar 2020

Kirche wird ein Kreis in der Passionszeit

Zwischen Aschermittwoch und Karfreitag wird die Sitzordnung der Kirche in einen Kreis geändert. Es ist die Zeit des Abschieds Jesu von seinen Jüngern. Genauso wie die Jünger Jesu beim letzten Abendmahl um ihn herum versammelt waren, orientiert sich die Gemeinde um den Altar herum: Christus ist als der Abwesende mit uns verbunden. Mit seiner Hingabe entfernt er sich und verbindet sich zugleich mit seiner Gemeinde. In Gottesdiensten erleben die Gläubigen so einen anderen Klang, wenn sie gemeinsam singen oder
beten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen