Sonntag, 1. April 2018

Ostheimer Kirche jetzt bei Wikipedia

Die Ostheimer Kirche ist inzwischen ein Titel des Internet-Nachschlagewerks Wikipedia. Unter dem Link https://de.wiki-pedia.org/wiki/Evangelische_Kirche_Ostheim_(Nidderau) wird ausführlich die Geschichte des Bauwerks sowie seine Architektur beschrieben. Zudem wird die gegenwärtige Inneneinrichtung und die neue Orgel des Orgelbauers Bosch (Kassel) gewürdigt. Nicht erwähnt wird allerdings die Gestaltung des Innenraums durch Konfirmanden, die seit 2001 auf Leinwand gemalte Bilder zu biblischen Themen ausstellen. Ebenso fehlt der Hinweis auf die bemalten Kirchenfenster, die zwischen 2003 und 2007 durch verschiedene Projektgruppen oder einzelne Künstler Nidderaus gestaltet worden sind. Ein Besuch auf dieser Seite, die überraschende Einblicke in die Kirche gewährt, lohnt sich auf jeden Fall. Übrigens ist der Autor der Redaktion bekannt, er ist aber kein Ostheimer.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen